Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Geschenke. Das wirkt sich nicht nur – zumindest in den meisten Fällen – positiv auf die freundschaftlichen und familiären Verhältnisse aus, sondern selbstredend auch auf den Einzel- und Online-Handel. Darunter leiden muss hingegen der Geldbeutel. Wie viel geben die Deutschen für Weihnachtsgeschenke aus? Wer schaut dabei nicht auf den Preis? Frauen oder Männer? Familien oder Singles? Hier erfahren Sie alle Fakten über die Ausgaben der Deutschen an Weihnachten.

Im Dezember ist der Umsatz im Handel am höchsten, was an ebendiesem Weihnachtsgeschäft liegt. Demnach ist der Dezember auch für die Verbraucher der teuerste Monat im Jahr. Die Deutschen planen für 2017 mit Ausgaben für Weihnachtsgeschenke in Höhe von durchschnittlich 465,70 €, was den Monatshaushalt bereits durcheinanderbringen kann. Wieviel Geld im Einzelfall ausgegeben wird, hängt verständlicherweise von mehreren Faktoren ab:

  • Den Einkommensverhältnissen

  • Dem Alter

  • Dem Familienstand

  • Den sozialen Verhältnissen zu Verwandten, Freunden

  • Der Großzügigkeit der einzelnen Person