Startseite » Ratgeber »Bonität steigern – welche Kreditsicherheiten gibt es?

Bonität steigern – welche Kreditsicherheiten gibt es?

Während es beim Dispositionskredit eher unüblich ist, dass die Bank Sicherheiten eingefordert, gibt es auf der anderen Seite zahlreiche Finanzierungsanlässe, zu denen Kreditsicherheiten eine wichtige Maßnahme sein können, um die eigene Bonität zu erhöhen. Insbesondere bei etwas größeren Darlehenssummen, die sich jenseits der 20.000 Euro bewegen, fordern zahlreiche Banken vom Kreditnehmer Sicherheiten bzw. die Kreditsicherheiten haben zumindest den Vorteil, die eigene Kreditwürdigkeit zu erhöhen und somit eine Zusage des Darlehens wahrscheinlicher zu machen. Wir möchten Sie gerne in unserem Beitrag informieren, welche Kreditsicherheiten es am Markt gibt und was Sie bezüglich der einzelnen Sicherheit beachten sollten.

Die Kreditsicherheiten im Überblick

Die verschiedenen Kreditsicherheiten, die grundsätzlich am Markt vorhanden sind, lassen sich in zwei große Gruppen einteilen. Zum einen gibt es die persönlichen Kreditsicherheiten, wobei in diese Gruppe allerdings ausschließlich die Bürgschaft fällt. Die weitaus meisten anderen Kreditsicherheiten gehören der Gruppe der sogenannten dinglichen Kreditsicherheiten an. Im Überblick sind es die folgenden typischen Kreditsicherheiten, die je nach Darlehensart genutzt werden können: