Worum handelt es sich beim Video-Ident-Verfahren?

Wenn Kunden bei einer Bank ein Konto eröffnen möchten, dann müssen sie sich gegenüber dem Anbieter identifizieren. Dies gilt selbstverständlich auch für den Fall, dass ein Kredit aufgenommen werden soll. In der Praxis gibt es mehrere Verfahren, auf welchem Weg diese Identifikation erfolgen kann. Das modernste Verfahren in diesem Bereich ist das sogenannte VideoIdent-Verfahren. Alternativ wird VideoIdent oftmals auch als WebIdent-Verfahren bezeichnet. Im Kern besteht es darin, dass Sie Ihre Identität innerhalb weniger Minuten dadurch nachweisen, dass Sie per Webcam-Verbindung mit einem Mitarbeiter der Bank in Verbindung treten und dort Ihren Personalausweis in die Kamera halten.

Weshalb ist eine Identifikation überhaupt notwendig?

Vielleicht fragen Sie sich an dieser Stelle, warum Sie sich gegenüber der Bank überhaupt legitimieren müssen. Tatsächlich geschieht dies aufgrund einer gesetzlichen Bestimmung. Alle Kreditinstitute sind hierzulande per Gesetz verpflichtet, bei der Eröffnung eines Kontos zunächst zu überprüfen, ob es den Antragsteller als Person tatsächlich gibt. Dadurch soll in erster Linie verhindert werden, dass zum Beispiel Konten auf gefälschte Namen zur Verschleierung von Verbrechen oder sonstigen Betrugsfällen genutzt werden.

Gesetzliche Grundlage für die Pflicht zur Identifizierung ist der Paragraph 154 Abgabenordnung. Hier ist der sogenannte Grundsatz der Kontenwahrheit festgelegt. Dieser besagt, dass hierzulande niemand ein Konto auf eine nicht existierende oder dritte Person (ohne deren Wissen) anlegen darf. In Verbindung damit steht Paragraph 1 des Geldwäschegesetzes. So soll sichergestellt werden, dass die Kontoeröffnung tatsächlich nur von der Person vorgenommen wird, auf deren Namen das Konto schließlich lautet.

Welche Voraussetzungen sind für das Video-Ident-Verfahren zu erfüllen?

Nach wie vor bieten zahlreiche Banken zwei Verfahren zur Identifizierung an. Zum einen ist dies das älterer PostIdent- und zum anderen das moderne WebIdent-Verfahren. Das hat damit zu tun, dass nicht alle Kunden bereits die Voraussetzungen erfüllen können, um am VideoIdent-Verfahren teilzunehmen. Damit Sie das WebIdent-Verfahren nutzen können, benötigen Sie die folgenden Elemente:

  • Aktueller Personalausweis bzw. Reisepass